2016

Christi Himmelfahrt, 6.5.2016

Unter dem Motto „ge-tröstet“ steht in diesem Jahr der Evangelische Oberschwabentag. Das Motto nimmt die Jahreslosung 2016 auf: „Ich will euch trösten, wie einen seinen Mutter tröstet.“ (Jes 66,13).  Rund um die Dobelmühle bei Aulendorf gibt es dazu ein interessantes Programm mit Gottesdiensten, Workshops, Erlebnismöglichkeiten und speziellen Angeboten für Kinder und Jugendliche.

Im Festgottesdienst um 10 Uhr wird der Theologe und Buchautor Petrus Ceelen zur Jahreslosung predigen. Ceelen arbeitete viele Jahre als Gefängnisseelsorger und in der AIDS-Hilfe. Musikalisch wird der Gottesdienst von Posaunenchören aus den Kirchenbezirken Biberach und Ravensburg unter Leitung von Dierk Jacob, sowie dem Gospelchor „joyful singers“ unter Leitung von Alexander Schleinitz-Kamps aus Bad Saulgau gestaltet. Für Kinder und Jugendliche gibt es parallel dazu jeweils eigene Gottesdienste. Die „joyful singers“ werden zudem zwischen Gottesdienst und Mittagessen eine Matinee mit weiteren Liedern aus ihrem Repertoire gestalten.

Das Angebot der Gesprächskreise und Workshops ab 12:45 Uhr umfasst insgesamt 10 verschiedene Themen, die das Motto „ge-tröstet“ in unterschiedlichen Formen aufnehmen. Festprediger Petrus Ceelen wird aus seiner langjährigen Arbeit mit Menschen am Rand unserer Gesellschaft berichten.

Polizeipräsident Ekkehard Falk aus Konstanz beleuchtet die Arbeit der Polizistinnen und Polizisten, die einem Spannungsfeld zwischen Trost zu spenden und selbst Trost nötig zu haben, ausgesetzt sind. Notfallseelsorge, der Umgang mit Krankheit, Tod und Trauer, der Trost für Demenzkranke und deren Angehörige sind Beispiele für weitere Themen, über die an diesem Tag nachgedacht wird.

Landesbischof i. R. Dr. Gerhard Maier wird wie in den vergangenen Jahren wieder ein Bibelgespräch zur Jahreslosung anbieten. Die inzwischen traditionellen Angebote, wie das Bibliodrama  mit Schuldekan Michael Pfeiffer, das Offene Singen, der Erlebnisweg für Erwachsene und Kinder und ein Kreativ-Workshop, stehen auch in diesem Jahr auf dem Programm.

Ergänzt wird das Angebot durch eine Reihe von Informationsständen, beispielsweise von Oikocredit, dem Gustav-Adolf-Werk, DIMOE, LAGES (Landesarbeitsgemeinschaft Evangelischer SeniorInnen), EFW (Evangelische Frauen in Württemberg), Förderverein Dobelmühle, Johanniter- / Hospizgruppe Bad Schussenried und dem Sozialladen Aulendorf.

Eltern wissen ihre Kinder während des Nachmittags in der Obhut des ejw Biberach gut aufgehoben, auch der beliebte „human kicker“ steht wieder zur Verfügung. Bei Kaffee und Kuchen kann man sich den ganzen Tag über im Bistro stärken und mit anderen Besuchern und Besucherinnen ins Gespräch kommen.

Den Abschluss des Tages gestalten im Zelt Reverend Martin Ngnoubamdjum, geboren in Kamerun und Pfarrer Georg A. Maile.

Wie in den vergangenen Jahren besteht für Jugendliche die Möglichkeit, für einen Kostenbeitrag den Hochseilgarten zu besuchen. Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen die Zustimmung der Eltern. Das Formular zur Einverständniserklärung ist auf der Homepage der Dobelmühle (Hochseilgarten f.r.o.g. Park) zu finden, das unterschrieben mitgebracht werden muss.

Pfarrer Georg A. Maile, Bad Schussenried, Telefon 07583-2463
E-Mail: Georg.Maile@elkw.de
Internet:www.christuskirche-bad-schussenried.